Herzlich Willkommen beim BFAS


    Der Bundesverband der Freien Alternativschulen e.V. (BFAS ) ist ein Zusammenschluss von ca. 100 Freien Alternativschulen und Gründungsinitiativen in Deutschland, deren Basis selbstbestimmtes Lernen, demokratische Mitbestimmung und gegenseitiger Respekt ist. Der Verband berät Schulprojekte in der Gründungsphase, unterstützt sie im laufenden Betrieb, fördert den Austausch der Schulen untereinander und engagiert sich in der bundespolitischen Bildungsdebatte.

    Freie Schule Kreuzberg kämpft für langfristige Perspektive: https://t.co/8phTNeFTny
    Schulgründungsworkshop 24.2. an der @FSB_Bochum Jetzt Anmelden! https://t.co/xeiBxFICFw
    Uwe Schröder und Ulrike Nicolaus (beide Vorstand) arbeiten mit Euch zu den wichtigsten Themen einer Schulgründung: Pädagogisches Konzept, Organisationsentwicklung, Finanzen, Genehmigungsantrag und mehr. Anmeldungen bitte an: info@freie-alternativschulen.de Kosten: BFAS Mitglieder frei, andere Gründungsinitiativen 50€ pro Gruppe Teilnehmerzahl: max. 15 Personen (höchstens 3 pro Gruppe)
    Weiter gehts mit 68 und den Freien Alternativschulen. Diesmal ein Portrait der Neue Schule Hamburg in der taz. die tageszeitung http://www.taz.de/!5475692/ (Post von Tilmann - BFAS Geschäftsstelle)
    Alternativschulgründungen überall, auch in Biblis: https://t.co/aqHPaHCSdR
    Weiter gehts mit 68 und den Freien Alternativschulen. Diesmal ein Portrait der Neuen Schule Hamburg (… https://t.co/H4oyeDQaMq
    Wer sich in Berlin ein bisschen zum Thema Fundraising fortbilden will, dem und der sei diese Veranstaltung empfohlen (Post von Nicola)
    "Von der Revolte zur Reform - Das Konzept der antiautoritären Erziehung ist bis heute umstritten" Interessante Auseinandersetzung mit den Wurzeln der Alternativschulen in der noz.de u.a. mit Statment von Klaus Amann https://epaper2.noz.de/epaper/read/23544/24912/1/1/1# (gepostet Tilmann Kern)
    Entrepreneurship Education „Unternehmerisch denken und handeln – ethisch und nachhaltig wirtschaften“ Entrepreneurship Education – Förderfonds der Karl Schlecht Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Bildung Hintergrund Wie will ich leben? Ist Wirtschaft und sind Unternehmen eigentlich gerecht? Was kann ich als Einzelne* r für eine faire Gesellschaft tun? Kinder und Jugendliche machen sich bereits vielfältig Gedanken über eine lebenswerte Zukunft. Angesichts einer dynamischen und komplexen Welt braucht es junge Menschen, die ihre eigene Zukunft und die der Gesellschaft (mit)gestalten. Dies erfordert Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität. Ziele des Förderfonds Vor diesem Hintergrund möchte die Karl Schlecht Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Bildung im Rahmen des Förderfonds bundesweit schulische Projekte unterstützen, die unternehmerisches Denken und Handeln unter dem Leitbild des ethischen und nachhaltigen Wirtschaftens bei Schüler*innen fördern und erfahrbar machen. Darüber hinaus soll dadurch eine positive Einstellung zu Selbständigkeit / nachhaltigem Unternehmer*innentum bei den Schüler*innen gefördert werden. http://www.stiftungbildung.com/entrepreneurship-education/ #nachhaltigkeit #fundraising #selbständigkeit