25421 Pinneberg-Waldenau

Schule: Schülerschule (Grundschule + Sekundarstufe I)
Adresse: Waldenauer Marktplatz 14, 25421 Pinneberg-Waldenau
Telefon: 04101 - 84 00 -13 + -11
Telefax: 04101-84 00 10
Email: buero@schuelerschule.de
homepage:  www.schuelerschule.de

Hintergrundinfo:
Gegründet 1983
Schulform: Grundstufe und Sekundarstufe I in Form einer Gesamtschule
SchülerInnenanzahl: 212 SchülerInnen
Angaben zum Personal: Festanstellung von ca. 40 LehrerInnen und ca. 7 Verwaltung
Öffnungszeiten: in der OGTS von 7 bis 17.15 Uhr montags bis donnerstags, freitags von 7 bis 16.45 Uhr
Ergänzung:
1. Das Konzept Schülerschule
In unserer Schule geht es um die einzelne Schülerin / den einzelnen Schüler, die/der individuell gefördert und gefordert wird. Die inklusive Beschulung von Kindern und Jugendlichen von der 1. bis zur 10. Klasse orientiert sich an der Leitidee der Schülerschule „Lernen und Leben mit Verschiedenheit“ und wird von uns seit mehr als 30 Jahren erfolgreich umgesetzt. Ausgehend von einem Menschenbild, das konsequent an den Stärken der SchülerInnen anknüpft, kann jedes Kind / jeder Jugendliche in seinem eigenen Tempo und auf seine eigene Art individuelle Ziele erreichen. Dafür sorgen Lernpläne und eine intensive Zusammenarbeit der TeamkollegInnen untereinander, mit den Eltern und ggfs. externen Fachleuten.
2. Selbstverwaltung
Die SchülerInnen, die LehrerInnen und die ehrenamtlich engagierten Eltern prägen seit mehr als 30 Jahren gemeinsam das Profil der Schule. Trägerverein ist der Arbeitskreis Schülerschule e. V., in dem alle Eltern Mitglied sind. Autonomie bedeutet im Einzelnen:
Schulkonferenz als höchstes Beschlussgremium der Schule: SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern gleich stark vertreten
Arbeitsgemeinschaften, in denen KollegInnen und Eltern an der pädagogischen und strukturellen Weiterentwicklung zusammenarbeiten
regelmäßige Evaluation durch LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern
eigenverantwortliche Verwaltung der Haushaltsmittel
Einstellung und Entlassung von LehrerInnen und anderen MitarbeiterInnen
Haustarifverträge (Vorstand, Betriebsrat, GEW)
Kooperation mit anderen Schulen, Kindergärten und externen ExpertInnen