#bildungistpolitisch

Viele BFAS Schulen engagieren sich gesellschaftlich, sei es durch die Auseinandersetzung mit Rassismus, Fragen des Fairen Handels, der Menschenrechte und vielem mehr.

„Die gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart und Zukunft (Ökologie, Kriege, Armut usw.) sind auf demokratische Weise nur von Menschen zu lösen, die Eigenverantwortung und Demokratie leben können. Alternativschulen versuchen, Kindern, Lehrern und Eltern die Möglichkeit zu bieten, Selbstregulierung und Demokratie im Alltag immer wieder zu erproben. Das ist die wichtigste politische Dimension der Alternativschulen.“

Weiterlesen

Programm

ab 9.30 Uhr Anmeldung
10.30-11.30 Begrüßung und Eröffnungsinput Tupoka Ogette „Warum nur eine rassismuskritische Schule wirklich frei für alle sein kann.“ mit anschließender Diskussion
11.30-11.45 Vorstellung Workshops
11.45-13.15 Workshops Teil 1
13.15-14.15 Mittagspause
14.15-15.45 Workshops Teil 2
15.45-16.15 Pause
16.15-17.00 Diskussion mit Teilnehmer*innen und Kritischen Lehramtsstudierenden Leipzig

Weiterlesen

wann & wo

Montag 27.1.2020
bum - Raum für die engagierte Zivilgesellschaft
Paul-Lincke-Ufer 21
D-10999 Berlin
+49 30 40367158-2
www.bum.berlin

Anmeldung

Hiermit melde ich mich zum BFAS-Fachtag 2020 #bildungistpolitisch am Montag, den 27. Januar 2020 in Berlin an.

Anmeldung bitte bis zum 13.01.2020
per webformular oder telefonisch unter 030-700 94 25 70

Unter der angegebenen E-Mail-Adresse könnt ihr mich erreichen, um mir weitere Informationen zum Ablauf und den geplanten Workshops zuzusenden.